Keine Enteignung. Grenzen zu. Grenze durch Zäune absichern. Familien- nachzug – Nein, nein, nein. Kürzung der Sozialleistungen für Einwanderer, Abschottung solange nicht alle EU- Statten helfen.

Erst kommt unser Bürger dann kommen andere, wir dürfen unser Land nicht gefährden, unseren Wohlstand müssen wir erhalten, und unsere eigenen Leute mehr in die Arbeit bringen, Altersarmut darf in Deutschland nicht sein. Wir brauchen mehr Selbstständige für die Wirtschaft im Binnenmarkt, es fehlt überall das kaufmännische Denken, leider.

Die Infrastruktur muss so modern sein, das die Wirtschaft Geld verdienen kann. Der Fleißige muss mehr verdienen, und stützt dadurch das System, so wie die Regierung es jetzt macht, gehen wir Pleite.

Jedes Land hat eine Regierung, wenn die nichts tun für ihre Bürger und sie im Elend zurücklassen und Kriege dulden, dann tut uns es sehr leid, aber wir können nicht alle retten, wir haben 82 000 000 Bürger, 62 000 000 sind wahlberechtigt, 42 000 000 arbeiten – minus alle die nichts tun. Also sind wir seit Jahren überlastet. Also können wir nicht noch mal 7 000 000 oder 10 000 000 Menschen aufnehmen. Auch wenn es traurig ist, hier sind die einzelnen Regierungen gefragt, aber nicht nur wir.

Von admin, 9. Dezember 2015, 15:56 Uhr

Kommentiere den Artikel oder setze einen Trackback

Bisher keine Kommentare zum Artikel

  1. Bisher keine Kommentare

Kommentiere den Artikel

Sie müssen eingeloggt sein , um eine Tube Senf beisteuern zu können.

 



Kommentare zu diesem Artikel über RSS 2.0-Feed verfolgen