Archiv für den Monat: August 2015

Hilfspakete für Griechenland

Wir hoffen, das der IWF beim 3en Hilfspaket nicht mitmacht.

Auch wenn IWF Chefin Christine Lagarde Merkels Freundin ist, wird sie
doch nicht nachgeben und beim Nein bleiben. Denn der Zickzacklauf ist
von Frau Merkel mit noch mal ca. 100 Milliarden für Griechenland nicht
mehr vertretbar (für 3 Jahre). Auch das Geld ist weg wenn die Euro-
Finanzminister das riesen Paket billigen. Aus kaufmännischer Sicht ist das
nicht zu verstehen oder sie können nicht rechnen.

Die Gerade Partei sagt nein-nein -nein zum 3en Hilfspaket, weil es nicht
helfen wird erst 26 Milliarden davon gehen 10 Milliarden an die
angeschlagenen Banken – geparkt beim ESM nur bei Bedarf erfolgt die
Weitergabe. Eine 13 Milliarden- Direktüberweisung an die EZB und den
IWF zur Schuldentilgung. Nur um Schulden bei EZB und IWF zu bezahlen,
müssen keine Hilfspakete aufgelegt werden. Die restlichen 3 Milliarden
werden nach Reformenfortschritt ab September ausgeschüttet.

Was nun hat der griechische Bürger davon?

Weiter geht es im November, dann fließen 15 Milliarden! Das ist geil 32,5
Jahre Laufzeit für das neue Hilfspaket und so verschwommen geht’s
weiter, bis Griechenland wahrscheinlich ca. 110 Milliarden versenkt hat.
Kommt dann wieder Frau Merkel CDU nach Griechenland mit SPD U CSU?
Mann kann nur hoffen dass noch mehr Abgeordnete nein sagen.

Chancen vertan.

Hätte man nicht so lange gewartet und die Angelegenheit kaufmännisch
gesehen, hätte man nicht so viel Geld verloren. Die Griechen würden
schon längst mit der Drachme arbeiten, die zu ihnen passt.
Frau Merkel will das unverantwortliche wahrmachen, also das dritte
Hilfspaket für Griechenland durch boxen, vielleicht auch ohne IWF. Möglich
ist bei Frau Merkel alles. Herr Kauder droht noch, er muss die Weicheier
zusammen halten, sonst ist Mutti sauer. Die Abgeordneten müssen alle
mit machen. Die SPD so und so. Herr Gabriel wie eine Fahne im Wind
heute so morgen dann wieder anders er schaut sich was von Merkel ab,
das bringt Wähler. Die Grünen sind ja richtig verbissen ein Thema muss
schon sein. Die Linken die lieben ja den Griechen, jung frisch aufbaufähig
aber nicht genug Erfahrung so sieht rechts und links aus wenn sie an der
Macht sind so führt man Bürger an der Nase herum.

Oder will der Herr Alexis Tsipras nur noch das Hilfspaket einpacken und
dann selber zur Drachme zurück. Herr Alexis Tsipras holt sich auch noch
einen Berater und dann noch einen Banker monatlich für 125.000 Euro
Honorar plus Spesen ein früherer Lehmann- Brothers- Manager ein
Amerikaner ein Schnäppchen. Aus welcher Kasse wird der Mann bezahlt,
auch aus dem Hilfspaket und ist es notwendig?

Einwanderung und Fachkräftemangel

Die Flüchtlinge tun uns auch leid, Schuld sind ihre Regierungen, das sie so
im Elend leben müssen weil, die Gelder beim Volk nicht ankommen und
das über Jahrzehnte. Mann hat beim Euro und Eurozone nicht weit genug
gedacht nur nach Macht und Gier ums Geld. Die Armen haben gedacht sie
werden reicher und die Reichen sind reicher geworden,. weil Frau Merkel
alles aufgenommen hat an Ländern die nichts gemeinsam haben.
Hauptsache es machen welche mit. Jetzt ist alles aus dem Ruder gelaufen.
DESHALB GEHEN DIE ARMEN JETZT AUF WANDERSCHAFT FÜR EIN
BESSERES LEBEN da die Leistungen in Deutschland am höchsten sind,
weil unsere Regierung und Parteien so angeben wir sind so reich, kommen
sie zu uns. mit einen hohen Anspruch auf Sicherheit. Wenn der
Wirtschaftsflüchtling Zuwendungen auf Hartz-IV- Niveau erhält, so möchte
er natürlich bleiben. Helfen ja aber nicht mit Bargeld.

Daran ist die Eurozone schuld wenn es so weiter geht macht unser
schönes Deutschland mehr als nur einen Schuldenschnitt. Eine Insolvenz
und eine Rückabwicklung zur DM . Da lachen die Bürger uns bestimmt
aus, vom kaufmännischen her, müsste Deutschlande es zuerst machen.
Man hat immer einen B-Plan.

Aber unsere Regierung hat geschlafen alle wollen nur Wahlkampf machen
und wissen gar nicht, was sie alles vergessen haben bei der Einführung
Euro und Eurozone. Asyl, Einwanderung, Insolvenz. Alle sind sich nicht
einig, doch wenn sie selber zahlen müssten und Deutschland haftet nicht
mehr so hoch dann treten sie alle aus.

Zu den anderen Parteien: Denen ist es ja nicht genug was wir tun. Die
Grünen die nur anstacheln aber nie eine Lösung haben, da brauchen wir ja
nicht noch Beispiele bringen. Können sie überhaupt was.

Unseren Fachkräftemangel kann man nicht durch Einwanderung ersetzen.
Die Menschen brauchen Ausbildung, Weiterbildung und Betreuung dafür
ist schon seit Jahren kein Geld da. Da müsste soviel vernünftig geregelt
werden. Das ist nichts für den Wahlkampf. Also laufen lassen. Unsere
Regierung hat nicht mal Geld um den Staatsapparat mit ausreichend
Personal auszustatten. Der Beamtenstatus ist in vielen Bereichen nicht
zwingend notwendig. Die Pensionen können wir in ein paar Jahren so und
so nicht mehr bezahlen. 10 Jahre zu viele Fehler das wird sich rächen.
Davor war es besser und man konnte Planen vom HAUS, RENTE,
ALTERSVORSORGE, EINE KLEINE WOHNUNG IN SPANIEN MAN KONNTE
GELD TAUSCHEN MAN HATTE EINE UNABHÄNGIGKEIT heute bestimmen
andere über uns, wir zahlen überhöht obwohl wir nicht gefragt wurden alle
holen sich Geld ab ohne Steuern zu zahlen und unser Sozialsystem wird
ausgelutscht. Unsere Regierung, sagt sie überhaupt die Wahrheit. Wir
glauben nicht das ist gerade ein Grund mehr das alle zur Wahl gehen. Die
müssen sich erschrecken..

Die Gerade Partei will den Freiberufler mehr kaufmännisch unterstützen,
die jungen Leute mehr fördern um Lust an Berufsausbildung, Meisterbrief
Selbstständigkeit zu wecken um ihr eigenes Leben gestalten zu können.
Erfahrungen sind manchmal mehr wert, als ewig studieren. Unsere
Regierung hat sich jahrelang nicht mehr darum gekümmert wie die
anderen Parteien schon gar nicht. Wir sind der Meinung wenn junge Leute
mehr gefördert werden, dann gibt es weniger Probleme in allen Bereichen

Auch Herr Schäuble hat eine Idee

An dem Grexit sollte Herr Schäuble festhalten. Aber endgültig. Dann muss
seine Chefin mal inne halten. Warum eine Eurosteuerabgabe an Brüssel ?
Dazu sagen wir nein! Noch mehr Geld was Brüssel verbrennen kann! Und
dann noch eine Behörde die dann so gar nicht mehr kontrollierbar ist.
Wer soll diesen Schwachsinn finanzieren????

Die GroKo ist im Streit

Themen haben sie genug die immer noch nicht geklärt sind. Frau Merkel
will 3es Hilfspaket nochmal ca. 110 Milliarden plus „unvorhersehbare
Ausgaben“. Her Schäuble ziert sich noch. Mutti ist böse. Die anderen
kriechen so und so hinterher. Was sehr schön ist auch Herr Torsten Albig
SPD sagt mal was. Mehr tun für Schleswig Holstein – aber Sinnvolles bittet
Und nicht den Ärger in eigenen Reihen (Gabriel SPD) suchen und den
Kanzlerkandidaten der eigenen Partei herunterreden, weil die Kanzlerin
angeblich zu stark sei. Setzen Sie Ihre Energie doch bitte sinnvoll ein, z.B.
wie angekündigt: „Mehr tun, für Schleswig Holstein“. Wird es für Herrn
Gabriel genauso grausam wie 2013 für Herrn Steinbrück. Die Gerade
Partei glaubt ja.

Es ist schon wieder Wahlkampf

Jetzt wird für Frau Merkel Werbung gemacht. Die Deutschen sind für die
Groko CDU/CSU, SPD. Die Gerade Partei kann es nicht glauben. Dann
werden noch weniger zur Wahl gehen. Wir hoffen nicht. Und das
Machtgehabe geht weiter und die Eurozone wird noch teurer. Und das JA/
NEIN- Spiel von CDU/CSU, SPD geht weiter. Es soll nur noch Großparteien
geben, damit der Bürger immer weniger Einfluss nehmen kann.
DEMOKRATIE gibt es nicht mehr. CDU wird immer roter und SPD noch
roter. Frage: Kommt der Kommunismus mit Merkel an der Spitze. Bürger
passt auf Euch auf.
König Olaf Scholz von Hamburg, kann nach Widerwahl jetzt 5 Jahre mit
den Grünen noch mehr Schulden machen und auch mehr Einweihungen
feiern. Das andere klappt ja so und so nicht doch es wird sich überall
verrechnet. Computer Programm um Millionen verrechnet. Millionen für
die U4 und Beschleunigungsspur ob die Kleinunternehmer Pleite gehen,
dass ist doch egal, lieber Radwege von der Autosteuer bauen und die
Straßenschäden, mit ein wenig Teer aufbessern. Billig ,billig! Durch
Vetternwirtschaft wird alles teurer. Andere Firmen kommen nicht ran.
Deshalb sind die Nebeneinkünfte der Politiker so hoch.