Archiv für den Monat: März 2015

Frau Dr. Merkel, der deutsche Bürger hat Angst, ist Ihnen das bewusst?

Unsere Bundeskanzlerin ist in Sachen Europapolitik weltweit unterwegs!

Wo sind Sie, wenn es um Ängste und Fragen der deutschen Bürger geht?

Wenige Beispiele:

Was geschieht seit langer Zeit mit unseren Ersparnissen? Es gibt kaum noch Zinsen, selbst die Verzinsung bei betrieblichen Altersvorsorgen geht in den Keller.

Immobilienpreise schnellen in die Höhe – Mieten sind in Großstädten kaum bezahlbar.

Banken berechnen für nicht in Anspruch genommene Dispositionskredite „Kreditprovisionen“.

Z.B. die Commerzbank, Sorgenbank Nr.1 der Deutschen hat deutlich erschwerte Kreditvergabemodalitäten, gerade für Selbstständige.

Bedient sich aber wieder einmal an der Vergabe von Bonifikationen für ihre so fleißigen Wertpapierhändler.

Finanzierungsfrage:

Was wird aus der gesetzlichen Rentenversicherung?

Was wird aus unserem Gesundheitswesen?

Wie wird weiterhin mit der Asyl- und Ausländerpolitik umgegangen?

Wie wird in der Zukunft mit der wachsenden Ausländerkriminalität umgegangen, wie wird diese bekämpft?

Frau Dr. Merkel, entscheiden Sie endlich!!!

Nochmal, Griechenland muss raus aus dem EURO!!!

Verzögerungen im Zeitplan der geforderten Reformen, die Einsparungen von 3 Mrd. bringen sollen, werden immer häufiger.

Die Griechen, die das große Glück besitzen Bargeld zur Verfügung zu haben, holen es von der Bank (im Jan. 2015 sind es bereits 12,2 Mrd. und im Feb. 2015 7,6 Mrd. EURO).

Wie sollen da weitere Hilfen noch helfen? Dieses Land benötigt einen Neustart und muss zur Drachme zurück.

Die griechische Politik hält sich an kein Wahlversprechen ihrem eigenen Bürger gegenüber. Aus Verzweiflung werden Wiedergutmachungsforderungen an Deutschland gestellt. Es wird ein „Merkel-Plan“ gefordert (und die Linke, Katja Kipping, macht bei dieser Forderung auch noch mit).

Was jetzt, sind wir Griechenlands Insolvenzverwalter?

Jetzt kommt bald Spanien mit Wahlen

Jetzt wollen 4 Parteien um die Spitze kämpfen.

Die Ciudadanos verspricht Rivera. Wir wollen einen dritten Weg.

Was sie machen wollen ist noch nicht raus. Aber das Programm ist so und so unwichtig, die spanischen Wähler haben die Schnauze voll und wollen einfach einen Wechsel.

Die Krise in Spanien wird so nicht vorbei gehen. Erstmal an die Macht kommen und dann geht denen genauso die  Luft aus, und es wird so im Chaos enden wie in Griechenland.

Ein Asyldorf in Rellingen

Neben Feuerwehr und Schule wird das Asyldorf gebaut, wo so und so schon Kinder von anderen eingeschüchtert und um Geld erpresst werden.
Was macht die Bürgermeisterin von Rellingen? Überhaupt nichts…

In der Tangstedter Straße ist schon ein Asylheim und das in Schnelsen ist auch eine Fehlplanung.

Jetzt ist Rellingen dran!

Wir sagen Nein zu der schlechten Planung der Bürgermeisterin (CDU)!

Genau so wie die Biogasanlagen die nur von CDU und Ole von Schröder als Fürsprecher, der sich über die Folgen für die Natur keine Gedanken gemacht hat. Nach 20 Jahren Förderung ist so und so alles vorbei!

 

 

Die Banken machen uns pleite!

Keine Zinsen, keine Kredite, nur zahlen! Die Banken drehen uns den Hals um. Immer mehr Negativzinsen und immer mehr Kosten, und trotzdem kriegt der normale Bürger keine Kredite und kein Geld für Hypotheken. Anders herum muss es sein: Zinsen hoch für Sparer, Hypothekenzinsen höher und mehr Ehrlichkeit gegenüber dem Bürger.

Unsere Regierung führt eine Politik, die unseren Wohlstand schwinden lässt und setzt die hohen eingenommenen Steuern für die Eurozone und den Euro ein.

Wie lange geht das alles noch gut?

EZB schmeißt die Notenpresse an und flutet mit 1.14 Billionen den Geldmarkt. Das sind im Monat 60 Milliarden um den Süden wieder flott zu machen! Davon profitieren nur Staat und Banken, der kleine Mann geht wieder leer aus.

Damit reißt man nur die Preisspirale nach oben. Es ist der falsche Weg und der Euro wird dadurch immer schwächer.