Archiv für den Monat: Januar 2015

Griechenland hat gewählt

Merkels Europapolitik hat versagt, jetzt ist es wahrscheinlich, dass das erste Land aus dem EURO austritt. Dem griechischen Volk bleibt nichts Anderes übrig. Korruption, Arbeitslosigkeit, Verlust von Wohnung und Krankenversicherung, Kinder hungern und vieles vieles mehr. Die deutschen Medien berichteten in der vergangenen Woche ausführlich über den katastrophalen Zustand dieses Landes.
Merkel und Schäuble halten die Griechen weiter an, den strikten Sparkurs beizubehalten, obwohl die finanziellen Mittel den griechischen Bürger nicht erreicht haben.

Fakt ist doch der EURO hat dieses Land zerstört.

Es kann nicht sein, das die deutsche Politik Länder zwingen will in der EURO- Zone zu bleiben und weiter gutheißt das die EZB den Niedrigzins beibehält. Mit dieser „Bilanzfälschung“ werden den Bürgern der „reichen“ EU- Staaten die Ersparnisse genommen und den Bürgern aus den „armen“ Ländern werden die Lebensgrundlagen entzogen.

Diese wahnsinnige „Bankenpolitik“ muss ein Ende haben, Griechenland wird hoffentlich den Mut haben als erster zu gehen, wer wird folgen?
Spanien, Italien?
Der Austritt der Griechen kostet dem deutschen Steuerzahler 80 Milliarden EURO. Ein Bleiben der Griechen, dürfte erheblich teurer werden!

Schauen wir zu den Spaniern, Italienern und auch den Franzosen so sieht das nicht besser aus, nur die Summen sind deutlich höher!

Achtung! AFD- Rattenfänger unterwegs

Die AFD bedient sich an Pegida- Sprachrohr Kathrin Oertel um Mitglieder für die eigene Sache zu werben.
Diese Frau ist Mutter von drei Kindern, geschieden, selbständig bei der Mutter wohnend und jetzt AFD- Mitglied.
Das vorherige FDP- Mitglied berät Selbstständige in Unternehmensfragen, wie gefährlich ist das denn, wenn dieses absurde Gedankengut zusätzlich über diese Wege verbreitet wird.Der „normal“ denkende deutsche Bürger will sicherlich nicht daran beteiligt werden „braunes“ Gedankengut zu publizieren. Gefährlich scheint nur, das die AFD die auf dem Wege einer fest etablierten Partei war, sich
dieser zum Teil vorbestraften Gestalten bedient.
Mit diesem Hintergrund muss man ja schon dankbar sein, das Herr Lucke in 2013 den Sprung in den Deutschen Bundestag nicht geschafft hat.
Aktuell steht die Wahl zur Hamburger Bürgerschaft (15.02.2015) an. Wir können nur hoffen, dass die AFD vor diesem Hintergrund den Einzug in den Hamburger Senat nicht schafft.
Herr Lucke selbst, mal absoluter EURO- Gegner, wiegelt ab, will Abstand zur Politik die sich mit der Währung- EURO befasst. Abschaffung des EURO Ja / Nein ist kein Thema mehr. Herr Lucke hat ein neues Ziel: Die AFD
konzentriert sich jetzt auf Asyl- und Migranten- Politik.
Ist ja auch ganz einfach hier mitzuschwimmen – es gibt auf einen Schlag 17.000 Neumitglieder, von deren Mitgliedsbeiträgen kann man ja erneut
russisches Gold kaufen und hervorragend Politik gegen Ausländer aller Nationalitäten machen.
Den Zusammenschluss von AFD und Pegida und wie sie noch alle heißen, kann Deutschland beim besten Willen nicht brauchen. Das Ergebnis wäre eine neue rechtsradikale Partei mit weit höherem Einfluss als die Vergangenheit es bei ähnlichen Gruppierungen zeigte.
Der als Scherz bezeichneter Internetauftritt als Adolf Hitler von dem bereits zurückgetretenen Pegida – Sprecher Bachmann zeigt allein wie irre denkend diese Vereinigung ist.

Auch so kann die Rente mit 63 Jahren aussehen

Siehe folgende Seiten: „1 Jahr Rentner“
(Quelle unbekannt)

Frau Nahles (SPD) ermöglichte 2 Millionen Menschen den Vorruhestand mit 63 Jahren.
Diese 2 Millionen Menschen zahlen somit keine Sozialabgaben mehr und fehlen uns merkbar auf dem Arbeitsmarkt. Versäumt wurde nachweislich Ersatz für diese Menschen zu schaffen.
Der Mindestlohn erschwert den Betrieben nun zusätzlich geeignetes Personal zu finden. Freie Arbeitsplätze werden nicht neu belegt. Sogar Entlassungen sind an der Tagesordnung um die Mehrkosten der Betriebe zu decken. Es werden Zweigstellen geschlossen, weil es unprofitabel wird, diese geöffnet zu lassen, somit werden durch diese Maßnahme Arbeitsplätze vernichtet und nicht gesichert.
Öffnet sich da ein Millionengrab, was vielleicht nicht mehr schließbar ist?
Selbst Zuwanderer mit beruflicher Ausbildung können diese Lücken nicht schließen!

Ein Jahr Rentner

24. Mai
Es ist geschafft. Mein letzter Arbeitstag. Ich bin endlich Rentner.
Jetzt geht mein Leben richtig los.
Ich will einfach das machen, woran mich diese verdammte Arbeit immer gehindert hat

25. Mai
Ich stehe früh auf, und weiß gar nicht, was ich zuerst tun soll.
Der Rasen muss gemäht werden, ich will die Dachrinne reparieren, ich muss die Wasserhähne entkalken, ich will ein Vogelhäuschen bauen und endlich mal „Krieg und Frieden“ lesen.
Treffe vor dem Haus meinen Nachbarn. Er ist auch Rentner.
Er läuft unrasiert im Jogginganzug rum, sieht aus wie Jörg Kachelmann nach 30 Tequila.
Er schaut den ganzen Tag Nachmittagstalkshows oder löst Kreuzworträtsel.
Das wäre nichts für mich.
Ich mähe erstmal den Rasen, reinige die Dachrinne und fange mit einem Vogelhäuschen an.
Das Leben ist wunderbar.

2. Juni
Der Rasen ist gemäht, die Dachrinne gereinigt und das Vogelhäuschen ist fertig.
Die Piepmätze kommen an und tirilieren fröhlich.
Ich fahre zu OBI, besorge Entkalker für die Wasserhähne.
OBI ist voll mit Rentnern. Jeden Morgen trifft sich da das Krampfadergeschwader am Holzzuschnitt.
Trübe Tassen.
Fahre nach Hause und entkalke die Wasserhähne.

7. Juni
Etwas länger geschlafen.
Dann frühstücke ich, und kontrolliere, ob die Wasserhähne nicht neuen Kalk angesetzt haben.
Danach Rasenmähen und Fahrt zu OBI.
Lasse mir Holz für ein weiteres Vogelhäuschen zuschneiden
Dann hab ich zwei.
Eins für die Vogelmännchen und eins für die Vogelweibchen.

22.Juni
Bis Mittags geschlafen.
Dann noch ein Vogelhäuschen für Behinderte gebaut.
Dann Rasen gedüngt, damit er schneller wächst und häufiger gemäht werden muss.

Danach Tee mit meiner Frau!
Ich gebe ihr Tipps für den Haushalt. Aber manchmal habe ich den V erdacht, ich nerve sie.
Zum Beispiel, wenn wir im Garten zusammen Darts spielen.
Nicht dass wir uns streiten – aber warum klebt sie vor dem Werfen immer mein Foto auf die Dartsscheibe?

30. Juni
Will mal wieder mit einem anderen Menschen reden, und gehe zum Arzt.
Viele Rentner gehen zum Arzt, um mal zu quatschen; ich habe mir Prostatabeschwerden ausgedacht.
Aber er schickt mich nach Hause – Prostata würde bei Kassenpatienten in meinem Alter nicht mehr behandelt – Rentner hätten genügend Zeit zum Pinkeln?

13. Juli
Schlafen bis Zwei.
Danach Rasen mähen und ein Vogelhäuschen basteln.
Im Garten stehen jetzt 28 Stück.
Als ich es aufstellen will, entdecke ich auf dem Rasen einen Brief:
Die Vögel haben ihn geschrieben:
„Alter, hör auf mit den Scheiß Vogelhäuschen
wir sind satt und es ist uns vor den anderen Tieren peinlich.“

Mein Nachbar bietet mir ein Kreuzworträtselheft an.
Ich schau mal rein.
Russischer Fluss mit 7 Buchstaben.
Ach was denkt denn sich der Idiot?
Das ich Zeit habe, mir im Atlas russische Flüsse mit 7 Buchstaben rauszusuchen?

1. August
Es gibt insgesamt 1.376 russische Flüsse mit 7 Buchstaben.
Die bekanntesten sind: BJELAJA, DNJESTR, IRTYSCH, UTSCHUR und WOLCHOW.
Am Abend Krise mit meiner Frau.
Unser erotisches Leben ist eingeschlafen.
Passiert vielen Rentnern.
Meine Frau schlägt als Lösung vor, wir sollten mal Sex an ungewöhnlichen Orten probieren.

4. September
Wir haben die Seiten im Bett getauscht.
Hilft auch nicht.
Habe gelesen, 50% der Männer über 65 nehmen Viagra.
70% davon können sich allerdings nicht mehr daran erinnern, warum …

30. September
Krieg und Frieden lese ich nicht mehr.
Schaue jetzt mehr Nachmittagstalkshows.
Heut ist das Thema „Ich mach Dich kalt, Du blöde Summse“.
Na ja, ein bisschen lehnt sich das ja auch an „Krieg und Frieden an“.

26. Oktober
Meine Frau meint, wir sollen etwas für unsere Körper tun .. .
Wellness .. .
Sobald man Rentner ist, soll alles nur noch Wellness sein.
Man soll die Seele baumeln lassen …

Warum?
Wenn man älter wird, baumelt am Körper sowieso schon so viel.
Da muss die Seele nicht auch noch mit baumeln.
Meine Frau schleppt mich zum Rentner Yoga, zur Rentner Sauna, zum Pilates.
Pilates! Das war für mich bislang der Typ, der Jesus gekreuzigt hat!

12. November
Beim Rentner Yoga soll ich die Figur machen:
,,Das Gnu liegt in der Morgensonne“
Ich mache die Figur „Der Arbeitnehmer betätigt die Stechuhr“.
Werde aus dem Kurs geworfen!

3. Januar
Habe mit dem Sport aufgehört.
Nur den Jogginganzug trage ich noch ganz gern.
Rasieren tu ich mich auch nicht mehr.
Wenn ich auf die Straße gehe, fragen mich manchmal die Obdachlosen, ob ich einen Euro brauche.
Meine Frau will mich aktivieren und schafft einen Dackel an.
Das ist das Ende.
Wenn der beste Freund eines Mannes, eine Wurst mit Beinen ist, die Purzel heißt, ist es Zeit für ihn, abzutreten.
Dackel wurden Anfang des 20. Jhds. in England gezüchtet.
Ziel der Züchtung war es, eine Nackenrolle zu haben, die selbstständig in die Waschmaschine gehen kann!
Ich schäme mich.
Aber ich geh mit ihm spazieren.
Sitze dann im Wald auf einer Bank, mein Blick fällt auf die Ameisen am Boden.
Tja, die arbeiten und arbeiten, von denen sagt keine „Ich bin in Rente und mach jetzt Pilates“.

12. Februar
Bin nachts nicht müde
Wovon auch?
Stehe deshalb auf, setze mich ins Auto und fahre durch die nächtliche Stadt.
Ich lande bei meiner alten Firma, steige aus, streichle das Gebäude.
Auf der Rückfahrt sehe ich, wie an einer Landstraße Türken auf dem illegalen Arbeitsstrich rumstehen und warten, dass sie zur Schwarzarbeit abgeholt werden.
Traurig so was!

3. März
Habe mich dunkel geschminkt, mir einen Schnäuzer angeklebt und reihe mich unter die Türken an der Straße ein.
Serhat, Mehmet, Ügür und Öczan.
Im Auto stellt sich raus, die heißen eigentlich Franz, Theo, Günther und Willi.
Und sind auch Rentner mit angeklebten • Schnäuzern.
Am Nachmittag – Arbeit auf einer Baustelle.
Ich war lange nicht so glücklich!

12. April
Fahre jetzt jeden Morgen mit den andern Rentnern auf die Baustelle.
Nachmittags sitzen wir zusammen und überlegen, was wir noch machen könnten.
Wir wollen eine Firma gründen, einen Konzern erschaffen, wir wollen ackern und malochen.
Auch mit 65 kann man noch viel bewegen.
Eine Geschäftsidee für unseren Konzern haben wir auch schon: Vogelhäuschen.

Deutschland bewirbt sich für Olympia 2024

Gern schmücken sich Politiker aller Couleur, mit der Bewerbung zur Aus- stattung der olympischen Sommerspiele 2024.
Nicht ein einziger Volksvertreter vermittelt dem Bürger welch hohe finanzielle Belastung dies dem deutschen Steuerzahler einbringen wird.
Die olympischen Sommerspiele 2024 nach Deutschland?
Ja gern, aber nur unter Aufdeckung aller Kosten und Risiken!!!
Die Großbaustellen Berliner Flughafen, Stuttgart 21, Elbphilharmonie und vieles, vieles mehr sind noch nicht einmal abgewickelt und der Beginn eines weiteren Großprojektes steht bereits in den „Bewerbungsschuhen“.
Darf das sein?
Wir wünschen uns daher für dieses Projekt eine VOLKSABSTIMMUNG,
die Mehrheit der Bürger wird dann entscheiden ob diese Last für Deutschland tragbar ist.

EZB Europäische Zentralbank

Nach Meinung des Europäischen Gerichtshofes darf die EZB massenhaft
Staatsanleihen kaufen. Ob das hilft die Wirtschaftsflaute und den Preisverfall in der EURO- Zone zu stoppen ist sehr fraghaft.
Auch wenn Staatsanleihen im Wert von 1000 Milliarden aus Pleitestaaten angekauft würden, kann das nicht helfen, weil erneut nur wertloses Papier angekauft wird, mit dem kein Handel möglich ist.
Bei den betroffenen Bürgern wird wieder einmal NICHTS ankommen, weil die Banken diese Gelder unter sich verteilen und verzocken werden.
Im Gegenteil, dadurch wird der Verfall dieser Länder vorangetrieben, die stärkeren Länder sind dann erneut in der Haftungspflicht.
Der deutsche Steuerzahler wird die größte Last zu tragen haben.
Vergessen wir nicht, dass Griechenland schon jetzt überlegt die Eurozone zu verlassen. Hat da die EZB nicht genug „Altlasten“ zu stemmen?
Es ist auch nicht auszuschließen, dass ein weiteres Land den Griechen folgen wird, auch dann entstehen wieder Lasten die die EZB auszugleichen hat.
Also Herr Draghi, prüfen Sie genau und genauer wofür Sie die europäischen Steuergelder verschwenden, denn bald haben Sie keine mehr!

AfD immer im Brennpunkt

Wird die Alternative für Deutschland, alternativlos? Gleich zu Beginn
2015 lädt die AFD, Pegida- Vertreter in den sächsischen Landtag ein, die Co- Chefin der nicht mehr „Alternativen“ Frau Frauke Petry, selbst nicht von Anklagen frei, sucht Sprachrohre für die AfD bei rechtsradikalen Vereinigungen.
Die Herren Gauland und Lucke füllen ihre Parteikasse mit umstrittenen Goldverkäufen auf.
Die nach eigener Aussage die Parteifinanzen sanieren sollen.
Wie kann es angehen, dass das Handeltreiben, mit welcher Ware auch immer, hier ist es Gold – als Parteispende deklariert wird? Der einzige Sinn scheint zu sein: Höchstleistungen in der Einnahme von Spendengelder, ergibt: Höchstleistungen in der Einnahme an staatlichen Zuschüssen, nämlich sage und schreibe Fünf Millionen Euro!!
Soll eine demokratische Volkpartei wirklich Handel treiben dürfen?
Werden für diesen Handel auch Steuern abgeführt?
Ist das denn wirklich vom Bürger gewollt?
Am 15. Februar 2015 wird in der Hansestadt-Hamburg gewählt, überlegen Sie bitte genau, wo Sie Ihr Kreuz machen!