Archiv für den Monat: November 2014

Wo ist Merkels Geld-All

2012 war das Geld-All

  •  233 Mrd. Rettungsschirm für Pleitestaaten
  • 14 Mrd. Zuschuss zur gesetzlichen Krankenkasse
  • 6,8 Mrd. Energie Subventionen
  • 6 Mrd. geplante Steuersenkung
  • 38,8 Mrd. Kindergeld
  • 5,8 Mrd. Finanzhilfen für Firmen
  • 81,8 Mrd. Rentenzuschuss
  •  38,7 Mrd. für Hartz IV
  • 4,6 Mrd. Elterngeld
  • 14 Mrd. Zuschüsse zu den gesetzlichen Krankenkassen

Steuer-Boom für den Staat, rund 547 Milliarden Euro fließen Jahr 2014 in die Kassen – fast so viel wie vor der Finanzkrise 2008! (ausführlicher Bericht)

Wie kommt Herr Schäuble auf eine Null, wo sind diese ganzen Schulden geblieben die durch CDU und SPD durch Geschenke, Geschenke, Geschenke noch mehr aufgestockt wurden?

Als normaler Bürger fühlt man sich verarscht! Und dann noch den Wunsch man soll wählen gehen…
Erst mal ehrliche Politik machen
!

Frau Schwesig hat ’ne tolle Idee

Familienministerin Frau Schwesig (SPD) will einen noch besseren Kita Ausbau.

  • Bundesweit Kita-Standards
  • Danach qualitative Weiterentwicklung der Kita
  • Kein Geld

Wir zahlen dafür noch mehr Steuern und Gebühren. So hält man Wähler bei der Stange, Geschenke, Geschenke, Geschenke, Geschenke ohne Geld zu haben. Was für eine unverantwortliche Politik der SPD, macht sie schon Wahlkampf für 2017?

Noch ein  Geschenk: Elterngeld Plus (ausführlicher Artikel zur Neuregelung)
Jeder der Elterngeld bekommt darf 30 Arbeitsstunden dazu arbeiten. Gleichzeitig auf 2 Jahre erhöht.
Das verleitet junge Leute noch weniger zu Arbeiten, Sozialversicherung zu zahlen. Endstadium Hartz IV Empfänger und SPD Wähler.

Frau von der Leyen (CDU) war schon ein negativer Hammer als Familienministerin [Elterngeldgeburt und Deckung des Fachkräftemangels durch Einwanderung (heute noch nicht angekommen, die wandern immer noch)].

Frau Schwesig (SPD) schießt einen Vogel nach dem anderen ab. Elterngeld Plus, sie macht’s für uns noch teurer.

Frau Schröder (CDU) war nicht anders, ist aber rechtzeitig gegangen – in Pension, in jungen Jahren.

Merkels große GROKO

Ein Armutszeugnis, nichts klappt.
Bahn nicht, Infrastruktur nicht – nur Geld verschenken und der Bürger wird immer bequemer.

Unsere Jugend studiert, ist glücklich. Die Nächsten, die ohne Job, bei Hartz IV oder in Armut bleiben.

Lehrstellen wollen die Deutschen nicht mehr, die sind sich zu fein! Unsere Jugend wird noch mal richtig doof aus der Wäsche schauen und die Eltern werden bis 70 für ihre Kinder mit arbeiten!

Wir bräuchten eigentlich gar keine Einwanderer wenn alle Deutschen arbeiten würden.

Schäuble muss mal die Wahrheit sagen

Schäuble will 10 Mrd. in Straßen stecken. Woher will er das Geld nehmen? Wieder eine Sprechblase! CDU hat den Anschluss verpasst, schon lange – 13 Jahre geschlafen. Den Soli in den Osten geschickt – immer noch (Ursprünglich sollten das nur 4 Jahre sein. Der Osten steht nach 25 Jahren immer noch nicht auf eigenen Beinen obwohl zusätzlich 1:1 getauscht wurde und die Rente eingeführt wurde. Gleichzeitig sind Sozialbeiträge und Wohnraum wesentlich günstiger als im Westen. Das gibt uns zu denken.).

Aber große Dinge anfassen: EURO (falsch tauschen) und Europa (das ganze Geld reinstecken und verpulvern für nichts).

Schäuble muss mal die Wahrheit sagen, die Null gibt’s nicht!

Unsere Punkte zur Landtagswahl 2015 in Hamburg

Aus unseren umfangreichen aber stichhaltigen Programm benennen wir Ihnen nachfolgend Punkte, die unserer Meinung nach für Hamburg von größtem Interesse sind.

  1.  Zu hohe Verschuldung
    Die Schuldenuhr läuft und der Senat beschäftigt sich mit 1/2 Tags und Nebenjobs. Kein Wunder, Juristen, Lehrer, Beamte und Professoren.
  2. Geldverschwendung durch persönliche Prestige-Objekte
    Bsp.: Elbphilharmonie ist der Flop – 2 Mio. Kosten pro Jahr
    Rote Flora – der Flop, SPD kaufte auch das für schlappe 800.000 €
    A7 Deckel – aber ohne Deckel 1,8 Mrd., SPD hat’s So macht man Wahl, Verschwendung kommt an.
  3. Für Wahlkampf nicht gut
    SPD, wenn man das Geld aus Punkt 2 in die Infrastruktur nimmt, dann würde Hamburg schon mal anders aussehen.
  4. Demonstrationen müssen häufiger verboten werden
    In Hamburg sind fast monatlich Demos, die Geschäftsleute sind begeistert – nichts zu verdienen. Der Senat ist mehr gefragt, keiner fährt nach Hamburg um was auf die Fresse zu kriegen. Wer zahlt den Schaden für Leib und Leben – keiner.
  5. Polizei muss aufgestockt werden
    Gerade die Pferdestaffel sollte ein vielfaches mehr an Pferden haben und diese mit der Hundestaffel von Zoll und Polizei  kombiniert werden, das schreckt ab. (Siehe unseren Bericht von 2013)
    Das kostet Geld. Sicherheit für den Bürger ist aber wichtig, wer zahlt den Schaden – keiner. Ist auch nicht gut für die Wahl SPD.
  6. Olaf Scholz rettet die HSH Nordbank mit seinem Freund aus Schleswig-Holstein mit 16 Mrd. aus Steuergeldern
    Wie oft schon haben sie die gerettet. Es ist und bleibt eine Pleitebank. Nur um den Vorstand zu bezahlen und zu pflegen.
    Bank zu Pleite ist Pleite. Lobbyisten!
    Das wäre Geld für die Infrastruktur!
  7. Busbeschleunigung ein Flop
    Ein Verkehrskunstwerk der SPD – der Schaden ist groß für Kleinbetriebe die Pleite gehen. Keine Parkplätze mehr für Kunden, aber hohe Steuern zahlen. Großbetriebe zahlen höchstens 1% Steuern, wenn überhaupt. Lobby und werden gefördert vom Staat.  Neu gekaufte Großbusse bleiben im Depot? Mit der SPD ist alles möglich!
  8. Hamburg ist für reine Luft (SPD und Grüne)
    Das mit den geplanten 30 km/h ist Mord für die Geschäftsleute. Noch mehr Staus, Straßen noch kaputter, Luft noch schlechter. Die großen Schiffe auf der Elbe aus China & Co. machen Hamburg dunkler, nicht die Autos.
    SPD ist für Wahlkampf gut.
  9. Wann sind es zu viele Flüchtlinge für Hamburg?
    Bsp.: Schnelsen Asylheime an der AKN, nebenan eine Moschee, gegenüber das Albertinenkrankenhaus. Hässlich aber guter Platz. SPD keine Planung, alle Geschäftsleute freuen sich. Flüchtlingsheim 1 steht auch in Schnelsen, da sollte sich Herr Olaf Scholz mal den Zustand und den Dreck ansehen.
    SPD nicht gut für die Wahl.


    Idee: Die Städte platzen aus allen Nähten, die ländlichen Orte verweisen. Warum werden die Flüchtlinge nicht auf aussterbende Dörfer verteilt. Das spart Kosten, senkt die Kriminalität, fördert die Integrierung und die Dörfer werden wieder belebt.

     

  10. Hamburger SPD sind Abzocker
    Keine Straßen aber KFZ Steuer und Versicherung am teuersten!
    Keine Parkplätze aber Knöllchen und Abschleppen!
    Keine Parkplätze aber Erholungswiesen mit Kunst (Bsp. Domstraße)
    Keine Straßen aber neue Radwege. Radfahrer zahlen keine SteuernStraßen dicht für Autofahrer (Mönkebergstraße, Speersort und es kommen noch mehr für die Fußgänger)
    Aber für kleine Geschäftsleute sind die Mieten zu hoch. Die Metropolen sind mitlerweile alle gleich, nur noch die großen Ketten können sich die Mieten leisten (da sie keine Steuern zahlen).