Archiv für den Monat: Juni 2014

Die AfD – alternativlos

Die AfD  tut sich mit der englischen Protestpartei zusammen. Die Alternativlos-Partei AfD die wählt man nicht. Die Bürger wissen auch nicht so richtig was diese Partei macht und wirklich vor hat.

Die AfD ist ein Wolf im Schafspelz. Vor ein paar Wochen wollten sie sich noch verbünden mit Frau Merkel weil sie der Meinung sind, Sie würden die neue Volkspartei werden. Aber jetzt wohl nicht in Deutschland, wenn man mit den Protestparteien der Engländer und vielleicht auch mit den Franzosen ein Bündnis schließt, dann ist die Partei eine reine Protestpartei, die nie was verändern würde. Wer als Protestpartei ins Europaparlament einzieht, hat doch ganz andere Absichten. Wollte der Bürger das wirklich oder war es ein Irrtum?

Denkt überhaupt jemand an den Binnenmarkt in Deutschland?

Seit 2013 leidet der Binnenmarkt in Deutschland. Es wird immer mehr Geld ausgegeben und die Schulden wachsen. Die Zinsen runter bewirkt nur, dass die Bürger kaufen sollen um den Binnenmarkt zu unterstützen. Wenn das vorbei ist, dann kommen Entlassungen und alle lutschen unser Sozialsystem ganz aus.

Nicht mal das eigene Land in Ordnung aber lachen können alle noch – wir nicht mehr!

Deutschlands größte Sorgen sind Infrastruktur, Krankenhäuser, Renten, Arbeitslose, Obdachlose, Kriminalität, Rentner, Jugendarbeitslosigkeit und da kümmert sich keiner drum.

Die Zinsen sind im Minus, Altersversorgung und Erspartes sind nichts mehr Wert. Der Euro macht das Leben zu teuer, erdrückt den Deutschen. Alles wird nur noch künstlich gestützt und schön gerechnet um die nächste Wahl und Posten zu gewinnen.

Die Tatsachen sprechen für sich, die Wahrheit ist anders!
Wollen die Bürger es wirklich so weiter laufen lassen?

Zinssenkung

Die Zinssenkung war und ist ein Fehler, jetzt 0,15%. Herr Dragi verscheuert das ganze Geld in den Süden. Die Banken werden es nicht weiter geben weil sie es bei der letzten Zinssenkung auch schon in die eigene Tasche gepackt haben. Hat doch funktioniert, machen wir wieder. Der Bürger versteht sowieso nicht was die sagen.

Herr Dragi sollte als Italiener auch mal an Deutschland denken, schließlich sind wir die fleissigsten Zahler und könnten auch mal ein nettes Geschenk brauchen.

Merkel-Gnadenlos sollte da mal auf den Tisch hauen, dann würden wir sie noch mehr lieb haben.

Da kann man noch so viel Geld drucken, es wird nicht klappen. Alle haben das ding vergeigt, seid doch ehrlich.

Deutschland wird wieder zahlen und vielleicht noch arm werden – auch wenn da heute noch keiner dran glaubt. Diese Regierung hat unseren Wohlstand, Zukunft, Renten, Arbeit und reguliertes Deutschland verspielt.

Merkels Freunde

Ca. 52.000 Hartz IV Bezieher aus Bulgarien und Rumänien.

Die Gesamtzahl der Leistungsberechtigten aus Ost- und Süd Europa sieg auf 290.760.

Das ist ein Plus von 21% zu 2013!

Das wird noch mehr, wir stehen erst am Anfang – bei der Regierung kein Wunder. Frau Merkel-Gnadenlos kommt nicht zu Potte. Lieber im Ausland schmusen als im eigenen Land was bewegen.

Die große Koalition war der größte Fehler – das gibt noch mehr Ärger!

Natürlich kommen die meisten wegen Geld und unserem Sozialsystem. Würden wir auch machen wenn wir SO eingeladen würden. Dann hätten wir auch 3 Fernseher, 4 Handys. Bei Miete, Licht, Strom Wasser, Gas interessiert uns der Preis nicht, zahlt ja der Staat.

Deutschland ist ja so reich (sagt Frau Merkel). Nur unseren eigenen Leuten fehlt irgendwie das Geld – komisch!

Bildung, Bildung ohne Lehrberuf

Wir hören nur noch Geld, Bildung, Bildung! Alle schreien danach aber was ist die Wirklichkeit?

Freies Studieren ohne Endalter. In die Sozialkasse wird nichts eingezahlt. über 200.000 Lehrstellen sind offen, keiner kommt – lieber Hartz IV und Nebenjob.

Die Handwerker schreiben schon auf ihre Fahrzeuge, dass Lehrlinge und Kollegen gesucht werden. Alle wollen nur noch hinterm Schreibtisch sitzen, Arbeit lohnt sich nicht.

Die Einwanderer machen es genauso. Lieber Hartz IV, Kindergeld, Schwarzarbeit oder 400 € Jobs aber nicht in  die Sozialkasse einzahlen und vor allem die deutsche Sprache nicht lernen. Die „Alten“ bleiben in Deutschland, wieder mehr Rentner, die wir unterhalten (Rente, Krankenkasse usw.) ohne dass diese groß was eingezahlt haben.
Beispiel: Es werden alte Häuser gekauft und mit mehreren Familein dort eingezogen! 1 Gewerbe angemeldet und die anderen laufen als Sozialhilfeempfänger mit. Manche haben noch einen 400 € Job, die Krankenkasse dadurch frei und zahlen nichts in die Sozialkassen. Auch Oma und Opa werden durch unser Sozialsystem getragen.

Es gibt noch etliche mehr Tricks um hier richtig groß Geld abzuzocken.

 

Deutsche Steuergelder für türkischen Wahlkampf

30.000 Polizisten bezahlen wir mit Steuergeldern für die Sicherheit beim Auftritt in Köln von dem türkischen Ministerpräsident Erdogan damit er in Deutschland Wahlkampf betreiben kann.

Es gibt Fernsehen, da kann man eine Ansprache halten und Wahlkampf machen. Dazu muß man nicht nach Deutschland kommen. Alternativ könnte die Türkei ja die Kosten für den Einsatz der Sicherheitskräfte bezahlen. Das wäre gerecht! Oder dürfte ein Deutscher in der Türkei so etwas abziehen?

Warum schwächelt unsere Regierung?

Wir fordern ein klares NEIN zum Beitritt der Türkei in die EU!

Eine neue Partei muss her

Die Bürger und der Mittelstand versteht die Wirtschaft, Energie und kann nicht unterscheiden zwischen EU und Europa und wählen aus Verzweiflung eine Protestpartei. Ist das der richtige Weg oder sollte man neuen Parteien ein Chance geben um Deutschland wieder auf Kurs zu bringen. Also fangen wir von Null an.

Wie soll der Weg für Deutschland in den nächsten 10 Jahren aussehen?

Kampf in der EU

Frau Merkel sagt nie die Wahrheit, sie will nur gewählt werden. Mit 42% will sie nicht regieren und lässt sich von der SPD (23%) über’n Tisch ziehen!

Auch bei der Europawahl sieht man, dass die Engländer aus der EU wollen und ein Zeichen setzen. Frau Merkel will unbedingt ihren Kandidaten durchsetzen. Ob das außenpolitisch klug ist?

Rente mit 63

Die Rente mit 63 ist die falsche Maßnahme. Wir hatten auch schon die Rente mit 58 – das war auch der falsche Weg!

Mini-Jobs, die nicht in die Rente mit einzahlen und sich nicht absichern. Oder bis spätestens 2030 zurechnen das dann die Jugend keine Rente mehr bekommt.

So lange können wir nicht planen, uns muss was anderes einfallen! Nur zu DM-Zeiten konnte man besser planen. Deshalb werden mehr arm sein im Alter als sie denken! Falsche Rentenpolitik durch Frau Nahles, die die Rentenkassen noch mehr gefährdet.

Die Rente mit 63 war nur ein Wahlversprechen um die Wahl zu gewinnen, die Zeche zahlt der Bürger.