Archiv für den Monat: November 2013

Europawahl 2014

Wir treten an zur Europawahl 2014

Um zur Wahl zugelassen zu werden benötigen wir Ihre Unterstützung in Form einer Unterschrift.

Machen Sie mit!


Wenn Sie in Deutschland wahlberechtigt (Hauptwohnsitz seit drei Monaten, mind. 18 Jahre, dt. Staatsbürgerschaft) sind, so drucken Sie bitte das Formular aus und senden es handschriftlich, leserlich und vollständig ausgefüllt und unterschrieben möglichst zeitnah an die angegebene Anschrift.

Lassen Sie bitte auch Familie, Freunde und Arbeitskollegen unterschreiben!

Formular für alle Bundesländer

  1. Herunterladen (PDF/150 kB) und ausdrucken.
  2. Ausfüllen und unterschrieben.*
  3. Senden an: Die GERADE Partei, Dorfstraße 5, 25462 Rellingen (Fax und E-Mail sind leider nicht gültig)

(* = Wenn Sie in einer kleinen Stadt oder Gemeinde wohnen, würden wir uns freuen, wenn Sie das ausgefüllte Formular vor dem Absenden einmal zu Ihrer Stadt- bzw. Gemeindebehörde tragen und sich darauf Ihr Wahlrecht bescheinigen lassen.)

uu_formular_thumbnail

Häufige Fragen

  • Gültigkeit
    Kann ich bei einer Wahl für mehrere Parteien unterschreiben?
    Nein: Sie dürfen pro Wahl maximal eine Partei unterstützen. Sonst werden alle Unterschriften ungültig.Darf ich unterschreiben, wenn ich schon bei einer anderen Wahl unterschrieben habe?
    Ja: Sie dürfen pro Wahl genau eine Partei unterstützen.
  • Datenschutz
    Muss ich wirklich mein Geburtsdatum und meine Anschrift angeben?
    Ja, die Felder sind Pflichtfelder. Ohne diese Information kann das Wahlamt nicht überprüfen, ob Sie auch wirklich wahlberechtigt sind (und Ihre Unterschrift damit auch gültig ist).Werden meine persönlichen Daten gespeichert?
    Ja/Nein: Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten nicht. Wir geben die Formulare aber nach Überprüfung Ihrer Wahlberechtigung gesammelt beim Bundeswahlleiter ab. Dieser erfasst zwar, dass Sie eine Unterstützungsunterschrift geleistet haben. Diese Information wird jedoch nur zur Ermittlung von Doppelunterschriften verwendet und danach wieder gelöscht.
  • Sonstiges
    Wann endet die Unterstützungsfrist?
    Die Frist zur Einreichung der Unterstützungsunterschriften ist gesetzlich festgelegt. Sie liegt in der Regel rund zwei Monate vor dem Wahltermin.

Was bleibt von den Wahlversprechen über?

Lieber Neuwahlen bevor Gabriel sich um Wirtschaft, Energie und Ifrastruktur kümmert!

Den Burschen werden wir nicht wieder los und es kostet uns nur Geld – und dann vielleicht noch Kanzler?

Schwarz – Rot, wer kann sie noch verhindern?

Mit Gabriel kommt alles anders erwartet. Die SPD ist unberechenbar. Alles wird erhöht, Deutschland wird gegen die Wand gefahren.

Mann kann nicht begreifen, dass Frau Merkel sich von der SPD über den Tisch ziehen lässt. Der Herr Seehofer schaut auch nur zu. Wo sind denn die Wahlversprechen? Mal sehen was davon über bleibt!

Der Wasserkopf in Berlin

Es gibt 114 NEUE Abgeordnete von CDU und CSU im Parlament – Das kostet richtig Geld.

Die Koalition Schwarz- Rot will ein größeres Kabinett und 7 bis 8 Ministerien dazu – Das kostet noch mehr Geld.

Es wird immer mehr aufgestockt und der Wasserkopf der Regierung wird immer größer.

Statt zu verkleinern und zu sparen wird unser Steuergeld mit vollen Händen rausgeworfen.

Die Verantwortung wird immer mehr verteilt, die Entscheidungswege werden immer länger und im Endergebnis kommt nichts raus.

Die Parteien wollen doch nur auf unsere Kosten IHRE LEUTE unterkriegen!!!

Grüne Wiese statt Kraftwerk – wir wollen lieber einen Freizeitpark!

Die Grünen wollen die Kraftwerke weg haben und dafür eine grüne Wiese. Die dann (Rückbau) 22 Mio. oder mehr kostet.

Am Beispiel von dem Freizeitpark in NRW kann man sehen, dass mit guten Ideen auch Geld zu verdienen ist. Hier kann man sehen wie das geht: Freizeitpark Kalkar

Der Holländer hat Ideen, die norddeutschen Grünen wollen nur Rasen mähen!

Die teuren Renten und Pflegepläne

Die teuren Renten und Pflegepläne sollen aus den Reserven der Sozialversicherung bezahlt werden. Schuldenabbau kann warten. Für SPD – CDU sind Wohltaten für finanzschwache Schichten wichtiger um diese Wählergruppe bei Laune zu halten.

Dies geht zu Lasten des Mittelstandes, die dann in der Folge noch weniger für Altersvorsorge und Investition, Kredite zur Verfügung haben. Der kleine Mittelstand wird keine Auszubildenen und Mitarbeiter einstellen können. Dafür ist die Wirtschaft zu unsicher. Dann gibt es mehr Pleiten und keiner macht sich mehr selbständig. So lässt sich kein Geld verdienen!

Wirtschaftskrise und Inflation statt Krieg

Wie schlimm ist es in Deutschland wirklich?

Träumt der Bürger???

Die GERADE Partei ist der Ansicht, dass es bald zu einer Überschuldung von Deutschland und dem Euroland kommen wird. Die Folge daraus, es wird mehr Geld gedruckt. Hiermit ergibt sich eine Inflation und das Geld wird nicht mehr das Papier wert sein auf dem es gedruckt wird. Wer heute langfristige Schulden (Hypotheken) hat, kann nur gewinnen, weil die Banken die Immobilienblase schon im Keller liegen haben.

Jeder der nicht in Immobilien, Grundstücken, Wertmetallen sein Geld investiert hat, wird die Zeche bezahlen müssen!

Die Mehrzahl der Bürger haben ihr Geld auf der Bank oder unter dem Kopfkissen. Das werden die größten Verlierer sein!

Freier Fall für Griechenland

Das zeigt, das es richtig ist – Die EURO-Krise ist noch lange nicht zu Ende.

  • Sie hat die Griechen 40% ärmer gemacht (Vergleich zu 2008)
  • Sozialleistungen wurden um 26% gesenkt
  • Wirtschaftsleistung – 4% (Vergleich zu 2008)

Ob jetzt schnell Wachstum kommt bleibt fraglich!!!

 

So kann es auch bei uns kommen. Das verlorene von DM in EURO hat auch Auswirkungen auf die Rente, Pflege, Haus & Hof, Wohnen etc.

Die Jahrgänge von 1950 werden es bestimmt merken und haben sich die Rente bestimmt mal anders vorgestellt. Jetzt müssen sie sich umstellen damit es mit der Rente reicht zum Leben.

Die Parteien reden von Altersarmut und sagen nicht die warum bei immer mehr Rentnern das Geld nicht reicht. Die Wahrheit ist doch, dass der Staat die Rentenkasse zweckentfremdet hat und nicht gewinnbringend angelegt hat. Zudem hat der EURO noch dazu beigetragen, dass aus dem ursprünglichen DM-Anspruch nur noch ein mickriger €-Anspruch über bleibt. Nun müssen wir bzw. die zukünftigen Rentner das ausbaden.

Was bleibt von den Wahlversprechen über?

Lieber Neuwahlen bevor Gabriel sich um Wirtschaft, Energie und Ifrastruktur kümmert!

Den Burschen werden wir nicht wieder los und es kostet uns nur Geld – und dann vielleicht noch Kanzler?

Schwarz – Rot, wer kann sie noch verhindern?

Mit Gabriel kommt alles anders erwartet. Die SPD ist unberechenbar. Alles wird erhöht, Deutschland wird gegen die Wand gefahren.

Mann kann nicht begreifen, dass Frau Merkel sich von der SPD über den Tisch ziehen lässt. Der Herr Seehofer schaut auch nur zu. Wo sind denn die Wahlversprechen? Mal sehen was davon über bleibt!