Archiv für Juni 2013

Wir suchen für die Bundestagswahl 2013 noch Unterstützer, gern auch Menschen die längerfristig Politik machen und etwas verändern wollen. Wenn Sie Interesse und oder Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Machen Sie mit, nur so kann man etwas verändern.

Von admin, 11. Juni 2013, 12:28 Uhr

Es scheint so als ob Paris und Berlin die Einzigen sind die der EU und ihren Kommissaren im Streit um mehr Macht und Befugnisse der EU noch etwas entgegen zu bringen haben, für den Rest der Europäer ist das natürlich gut, weil Frankreich und Deutschland immer den größten Anteil zahlen.

Von admin, 11. Juni 2013, 12:27 Uhr

Die Flut von Menschen die zu uns kommen nur um Sozialhilfe zu kassieren, hierbei auch teilweise noch mit falschen Angaben um sich Gelder zu erschleichen, nimmt dramatisch zu. Die Politik muss dem einen Riegel vorschieben.

Von admin, 11. Juni 2013, 12:27 Uhr

Lehrstellen und Arbeitsplätze: Derzeit sind bei uns 33.000 Lehrstellen nicht besetzt – viele Schulab- gänger sind nicht geeignet für die Anforderungen der Ausbildungsbetriebe, hier hat das Schulsystem total versagt – die übrigen studieren lieber auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung – hier muss unbedingt was getan werden.

Von admin, 11. Juni 2013, 12:26 Uhr

Was wusste der Verteidigungsminister und wann wusste er davon ???? Mit diesem sinnlos verpulverten Geld könnte man den Flutopfern helfen oder die Infrastruktur des Landes wieder in Ordnung bringen! So könnte man Steuergelder sinnvoll einsetzen. Wann endlich kommt die Vertrauensschadenhaftpflicht wenn nicht sogar die Vermögensschadenhaftpflicht für unsere Politiker?

Von admin, 11. Juni 2013, 12:25 Uhr

Hier könnten die Banken endlich ihrer Verantwortung gerecht werden und den Betroffenen unbürokratisch mit zinsgünstigen Krediten helfen, da sie selber das Geld ja für 0,5% erhalten. Das wäre auch im Sinne der Volks- wirtschaft ein guter Beitrag.

Von admin, 11. Juni 2013, 12:25 Uhr

Jedes 4 Krankenhaus ist pleite, Patienten und Beitragszahler müssen diese Misswirtschaft ausbaden. Trotz Förderung und Unterstützung vom Staat, auch für privatwirtschaftliche Krankenhäuser, bleiben wir wieder mal auf der Strecke. Zusammenschlüsse sind auch keine Lösung. Eine erste Maßnahme, um die Kosten in den Griff zu bekommen, sind Preisobergrenzen für die Pharmaindustrie!!!

Von admin, 11. Juni 2013, 12:24 Uhr

Neu in der Eurozone Kroatien und Lettland: Hier ein klares Nein von uns, sonst droht uns hier das gleiche Debakel wie in und mit Griechenland. Am Anfang steht erst einmal das Begrüßungsgeld von 1.Mrd EURO und im Anschluss fließen noch einmal 3 Mrd. EURO hinterher.

Von admin, 11. Juni 2013, 12:21 Uhr

Wir sind im Niedrigzins der EZB Bank auf 0,5% Leider haben die Banken es schon im vorraus verteilt, so dass es beim Kunden gar nicht ankommt. Im Gegenteil, die Zinsen sind in den letzten Tagen um ca. 2/10 gestiegen. Wenn jetzt tatsächlich der Zinssatz auf 0% kommt, dann werden nur die Banken, Versicherungen, Regierungen einen […]

Von admin, 11. Juni 2013, 12:20 Uhr

Die Kanzlerin möchte den Straßenbau fördern (kommt 10Jahre zu spät) Wohnungsbau Kindergeld mit 7,5 Mrd. fördern Studentenwohnheime bauen Mütterrente (13 Mrd.) Bildung (20 Mrd.) zu viele Studenten weil die Wehrpflicht weg ist Rentenversicherung Kinderfreibetrag erhöhen Das bei diesen Wohltaten alle Bürger unsere kanlerin lieb haben, dürfte klar sein. Wir brauchen gar nicht wählen. Die Wahrheit […]

Von admin, 11. Juni 2013, 11:54 Uhr

Trittin ist für ein Steuergesetz das die obersten 10% trifft. Das ist nur Wahlkampf und gelogen. Sie sind die Anschieber der Nation (Endlager, Atomkraft, Energiewende, Solar, Windkraft, Kohlekraftwerke usw.) Die Grünen haben in 35 Jahren nichts gebracht außer Schulden und Fehlplanungen. Die anderen Parteien springen immer nur auf und versuchen es umzusetzen (schaffen es aber […]

Von admin, 11. Juni 2013, 11:36 Uhr

Die SPD gibt für den Wahlkampf ca. 23 Mio. aus. Bei den anderen bekannten Parteien ist es das gleiche. Die sollen lieber die Hochwasseropfer unterstützen oder in die Infrastruktur investieren. Die Gesichter der Parteimitglieder kennen wir alle schon -auch wenn sie nur alle 4 Jahre zur Wahl aus ihre Löchern kommen. Wir finden es unmöglich, […]

Von admin, 11. Juni 2013, 11:18 Uhr

Wenn Frau Merkel jetzt Geld zur Verfügung stellt (müssen wahrscheinlich Mrd. sein), dann hätte die GERADE Partei folgenden Vorschlag: Die Regierung, Bund, Länder überweisen das gesamte Geld auf eine Bank (diese hat alle Daten von den einzelnen Bewohner und verwaltet deren Konten) die Bank gibt zusätzlich mit der KFW ein zinsloses Darlehen mindestens 10 tsd […]

Von admin, 11. Juni 2013, 11:00 Uhr