Archiv für den Monat: November 2012

Die GERADE Partei meint: 8 Jahre Merkel sollte genug sein!

38% möchten sie behalten. Liebe Bürger ist das euer ernst?

  1. Die ersten 4 Jahre mit SPD und dem „Superfinazminister“ Peer Steinbrück hat uns vor der Krise und den Geldverlusten und wirtschaftlichen Abstieg nicht gerettet
  2. Die aktuellen 4 Jahre mit FDP (Westerwelle/Rössler und Co.), die endlich bei 3% angekommen sind.
    Hier die Ergebnisse und Planungen:
  • Mehr Schulden (über 2,4 Bio.)
  • Mehr Rettungspakete, um den anderen Ländern zu gefallen
  • Atomkraft einfach aus (weil Trittin so gedrängelt hat)
  • Energiewende verpufft mit Mrd. an Steuergeldern, weil die Planung fehlt und gleichzeitig sich die Grünen 20 Jahre lang nicht wirklich um eine Lösung bemüht haben)
  • Endlager für Atommüll (zieht man in Erwägung – das weiß man noch nicht so richtig – auch die Grünen nicht – vielleicht, eventuell, mal sehen) ob mehr rein soll oder ob dicht gemacht wird
  • Müll kommt aus Frankreich,  England , was nützt es da wenn wir keinen Müll mehr produzieren?
  • Bauern erhalten bis zu 20 Jahre Fördermittel für Solar, Windkraft und Biogas (das sind summiert auch Mrd. die wir heute schon nicht haben)
  • Wehrpflicht abgeschafft ohne zu überlegen, wo die jungen Leute Arbeit finden. Auch die Zivildienst leistenden fehlen im Sozialdienst an jeder Ecke.
  • Brüssel wird für uns immer teurer. Immer mehr Abgeordnete bekommen Pensionen. (Wer in Berlin nichts geworden ist, geht nach Brüssel)
  • Soli immer noch für den Osten, im Westen zerfällt die Infrastruktur.
  • Bei Frau Merkel weiß man nie in welche Richtung die Entscheidungen laufen, sie redet wenig und trifft dann nicht nachvollziehbare Entscheidungen. Sie sagt immer kein EURO – kein Europa oder rumgedreht. Wir sagen: Beides kann weg!
  • Bewilligt Geldzahlungen an Griechenland obwohl sie weiß, dass dieses nie wieder zurück gezahlt werden wird.
  • Der Mittelstand wird durch diese Art von Politik systematisch kaputt gemacht. In den anderen EU-Ländern gibt es fast keinen Mittelstand mehr. WIR WOLLEN DA NICHT HIN! Der Mittelstand ist das Herz eines Landes.
  • An Europa wird festgehalten, koste es was es wolle.
  • Der Binnenmarkt interessiert sie auch nicht so sehr. Für den Export kann man ja noch ein paar Reisen machen.
  • Sie kümmert sich nicht um Banken, Versicherungen und Strukturvertriebe
  • Der Westen bewegt sich in den Zustand des früheren Ostens
  • Geschenke sind schön. Betreuungsgeld, Zuschussrente, Studiengebühren weg usw. Alles für die Wahl 2013. Den ersten Tag nach der Wahl kommt die Frage: „Wer bezahlt das?“
  • Geldverschwendung ohne Ende. Wir könnten uns für das Geld das in den letzten Jahren verschwendet wurde goldenen Straßenlaternen leisten.
  • Jetzt noch der Elbtunnel kaputt. Reparaturen bis 2030 auf der A7. Brücken kaputt. Frau Merkl hat alles in den Osten gesteckt (1,2 Bio.) und in den nächsten Jahren nochmal 1 Bio.
  • Sind unsere Goldreserven (z.B. in den USA) noch da??? Muss man das etwa kontrollieren oder prüfen?
  • Arbeitslose: Hartz IV bekommt ab 2013 eine „Lohnerhöhung“, Umschulung – keiner geht zur Lehrstelle, Existenzgründer ohne Ausführung des angeblichen Gewerbes, lieber studieren ohne Gebühren und dann über die Altersarmut meckern, dafür Fachkräfte lieber kaufen als ausbilden, alle kommen aus dem Ausland zu uns – ohne Sprachkenntnisse, Fachwissen oder ohne Kapital – Hauptsache in das Sozialsystem (Wohnung, Strom, Möbel und Geld gibt’s umsonst)
  • Frau Merkel ist es lieber andern Ländern zu helfen, als bei uns auf zu räumen
  • Geld kann man in Deutschland nicht mehr verdienen. Die Kosten sind zu hoch, die Gesamtsteuern,  die Lebenshaltungskosten – Schuld daran ist der Euro.
  • Transportkosten, bzw. die Unterhaltung vom Auto (des Deutschen liebstes Kind) sind dermaßen gestiegen, dass sich das keiner mehr wirklich leisten kann. Die Waren werden aufgrund der gestiegenen Kosten immer teurer. Das vereinnamte Geld aus der „Spritsteuer“ fließt aber nicht in den Umweltschutz oder in die Sanierung der Infrastruktur sondern es werden damit andere Sachen bedient z.B. Griechenland
  • Frau Merkel sagt wenig, lächelt, legt sich nicht fest und im „Schatten“ wird regiert. Bis zur Wahl 2013 wird sie noch mehr schweigen, um an der Macht zu bleiben. Das ist ein kluges Verhalten um Politik zu machen.

Die GERADE Partei ist für die Rückabwicklung des Euro

England macht es richtig! EU kein oder weniger Geld. Euro nein! Zu Europa halten sie Abstand und sind vorsichtig.

Jedes Land muss für sich wieder Verantwortung tragen und sich überlegen ob sie mit der eigenen Währung ihre Bürger wieder von der Straße kriegen und somit zum Wohlstand zurück führen.

Es wäre ratsam wenn man Brüssel zu macht, da sitzen nur Abgeordnete, die nur Geld kosten und Gesetze zustande bringen, die kein Land wirklich gebrauchen kann.

Frau Merkels Lieblingskind „Europa“ kann nicht nur durch uns bezahlt werden – so viel Geld hat auch Deutschland nicht!

Deshalb kommt der Gedanke, wann ist die Zeit für uns angebrochen diese Fehlentscheidung zu überdenken.

Günstiges Geld der EZB verleitet zu Spekulationen

Die EZB hat viel zu lange das Geld zu billig an die Banken gegeben. Dadurch hat sich die Verschiebung zu den BILLIG-Zinsen ergeben. Günstige Hypotheken mit Immobilienblase. Die Banken kaufen billig Geld ein und machen Geschäfte mit hohen Dispos bis 12,8% und Kredite bis 15% – der Bürger bekommt für seine Ersparnisse knapp 1 % Zinsen. Das muss umgedreht sein. Der Zins für die Banken muss erhöht werden und sparen muss sich wieder lohnen. Marode Banken dürfen kein Geld mehr erhalten und müssen vom Markt.

Die Banken müssen reduziert werden und jedes Land muss dies für sich machen. Die Hauptbanken haben sich zu viele „Nebenbanken“ geschaffen um Geld hin und her zu schieben und verschwinden zu lassen, ohne Werte zu schaffen. Das Zauberwort heißt schrumpfen:

Wie soll die EZB viele tausend Banken beaufsichtigen, die kann sich ja nicht mal selber beaufsichtigen. Wenn die Geldpolitik sich nicht ändert, wird der Bürger sein ganzes Geld los.

Die Banken waren zu gierig. Kauft billig Geld ein und gibt es teuer weg. Sie verdienen sich auf Kosten des Bürgers dumm und dämlich. Nur die Hypotheken sind billig, dass ist falsch. Die Prozentpunkte müssen nach oben. Kredite und Dispos sind zu teuer, die machen den Binnenmarkt kaputt. Die Sparzinsen müssen rauf damit der Bürger eine höhere Kapitaldecke bekommt. Das schafft Sicherheit.

Die GERADE Partei ist gegen eine Bankenunion in der Eurozone

Wie soll es dann weiter gehen, wenn ein Land Pleite geht? Oder zu ihrer ursprünglichen Währung wieder zurück geht?

Auch eine europäische Bankenaufsicht könnte nichts ändern. durch die Bankenunion ist nicht gewährleistet, dass die Währung stabil bleibt. Weil jedes Land jetzt schon macht was es will.

Bestes Beispiel Griechenland – wieder 31 Mrd. und dann weitere Mrd. bis 2020. Wie es dann weiter geht weiß kein Schwein!

Und dann eventuell noch ein paar Jahre Aufschub oder gar ein Schuldenschnitt? – RAUS AUS DEM EURO! (Begreift das keiner?)

 

Der Euro, Europa und Brüssel

Die Gerade Partei glaubt, dass wir bis zur Wahl über den Euro, Europa und Brüssel noch mal richtig nachdenken müssen. Denn es geht hier nur um unser Geld, die anderen Länder haben ja nichts mehr.

Wir sind dafür, dass man dem Bürger endlich die Wahrheit sagt, wie es um Deutschland steht.

Wir müssen wieder zurück zu richtiger Politik. Das ganze Gier, Geldgeilheit und Machtgehabe muss endlich abgelegt werden. Die Ehrlichkeit muss wieder an erster Stelle rücken, damit uns die 82 Mio. Menschen glauben.

Die GERADE Partei zur Bundestagswahl

Die GERADE Partei glaubt, dass die Bundestagswahl 2013 eine schlimme Wahl wird. Sie besteht nur aus Geschenken um die Bürger bei Laune zu halten und irre zu führen. Aber es gibt keinen Politiker der die Krise richtig einschätzt und handeln würde.

Jeder Selbständige würde mehr tun als unsere Politik. Deshalb müssten alle Politiker selbständig sein um zu merken wie falsch ihre Gesetze sind. Oder würden Sie nur eine kurze Zeit überstehen und wären dann Pleite?

Übrigens: Das neue Bundestagswahlgesetzt finden wir, die GERADE Partei,  nicht in Ordnung weil es werden 50 neue Abgeordnete dazu kommen. Mit 50 verschiedenen Meinungen und das kostet uns 40 Mio. Euro an Gehältern im Jahr. Dazu muss noch ein Gebäude gebaut werden (Kosten 60 Mio.).

Wir sind dafür, dass der Bundestag verkleinert und das Wahlgesetz vereinfacht wird. So wird schneller, effektiver und günstiger gearbeitet.

EON + RWE 9% Strompreiserhöhung

Die GERADE Partei war gegen die schnelle Energiewende.

Die Gefahr der Blackouts steigt – trotz Mrd. Ausgaben!

Solaranlagen liefern durch die Winterzeit ab 16.00 Uhr keinen Strom mehr. Die Versorgung in den kommenden Wochen ist knapp. Die Stromimporte aus Frankreich fallen aus. Reservekraftwerke kosten den Bürger bis März 40 Mio.

Es wird ein Chaos ohne Ende werden, die Adresse geht an Frau Merkel, die sich blenden lies durch die Grünen.

Man könnte bald denken, dass die Regierung mit der Atomkraft wieder spekuliert.

Die Gerade Partei zu „Nachschlag“ für Griechenland

Liebe Eurooptimisten,

längstens hat sich gezeigt das das immer neu fließende Kapitalaus der Eurozone für die Zinsfälligkeitder griechischen Banken genutzt wird. Der Bürger hat weniger als „NICHTS“ davon. Die Griechen verlieren weiterhin Haus, Hof und Arbeit – trotz der unglaublich hohen Kapitalaufwendungen der Eurozone.
Kann oder will die Politikerherrschaft nicht begreifen, dass es sich hier um riesige Bankengeschäfte handelt?

Lassen Sie die Griechen zurück zur Drachme und wie vor der Eurozeit ihre Währung auf- und abwerten.
Niemand von uns kann nachvollziehen welches Leid diesen Menschen zu Gunsten des „Denkmals EURO“ zugefügt wird.

Es muss endlich damit Schluss sein, bedenkt man -auch in Spanien verlieren bereits zehntausende ihr und ihre Arbeit. Italien und Frankreich werden vermutlich folgen. All das können nicht die Opfer des Eurowahnsinns sein!

Die Gerade Partei zu den Grünen und ihren Spitzkandidaten

Was interessieren mich meine Zielevon gestern wenn heute Wahlkampf ist und die anderen Parteien mit linker Politik stärkeres Gehör finden, als wir mit unserer grünen Politik. Herr Trittin rettete mit seiner Politik mit großem finanziellen Einsatz Frösche vor der Ausrottung, Bebauung war wegen gefährdeten Lebensraum einer Vogelart verhindert worden.

Aber jetzt, Gorleben kann zurückgestellt werden, wir ersaufen ja sowieso schon im Atommüll der anderen.

Wiedereinführung der Vermögenssteuer zur Unterstützung oder Gründung eines Fonds der zur Tilgung von Schulden europäischer Pleitestaaten ein-gesetzt werden soll.
Auch die Erbschaftssteuer soll erhöht werden, Kürzungen im Ehegatten-splitting sind vorgesehen, ein höherer Spitzensteuersatz soll her, weiter währe die Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenze in der privaten Krankenversicherung nicht schlecht.

Klingt doch sehr nach Herrn Gysi und seiner Links-Partei. Oder?

Weit über 20Jahre hatten die Grünen Zeitund Geld die grüne Umwelt-Politik ins Laufen zu bringen und Konzepte zu erarbeiten die einen gerechten Ausstieg aus der Atomkraft möglich machen.

S CH A D E, hat nicht geklappt.
Es scheint doch einfacher den Parker gegen den Kaschmiermantel zu tauschen und mit dem Strom zu schwimmen.

Wir hoffen das die Urwahl bei den Grünen-Vorstand zum nachdenken anregt hat und sie zu ihren Wurzeln zurückfinden.

Die Gerade Partei zu: Steinbrück legt Nebenverdienste von 2009 -2012 offen

Erstaunliche 89 Nebentätigkeiten für ein Gesamthonorar von 1,25 Mio. EURO hat Herr Steinbrück offengelegt. Nachweislich kommen mindestens zwei weitere hinzu, die lt. Herrn Steinrück aber nicht rechtsrelevant sind.

Der Minister bereist die Bundesrepublik Deutschland von Nord nach Süd und von Ost nach West, das europäische Ausland (England) darf sich über Besuche freuen.

Verwundert nehmen wir zur Kenntnis, das die Stadtwerke Bochum Herrn Steinbrück für einen Vortrag mit EURO 25.000,–belohnen. Verständigungsschwierigkeiten betreffend Verwendung des Honorars scheint es auch zu geben, denn lt. den Stadtwerken war eine vertragliche Vereinbarung getroffen, die da sagt, dass Honorar ist zu spenden.

Am Rande sei erwähnt, das die Stadtwerke nicht nur Herrn Steinrück haben reden lassen. Sie nehmen jeden vom Schauspieler bis zum Politiker, was ja schon keinen großen Unterschied mehr macht, und zahlen Hohe Honorare – die sicherlich bei der Unterstützung von den Bergleuten „Kumpeln“ besser angelegt wären.

Bekannt wurde zwischenzeitlich, dass Herr Steinrück zu seinen Vorträgen auf Kosten des Steuerzahlers mit der Bahn anreiste. Ganz schnellhat der Bundestag beschlossen, dass alle Abgeordneten die ihnen zustehenden Bahnvergünstigungen auch privat nutzen dürfen.

Wie aber wurden die Vorträge die Herr Steinbrück gehaltenhat vorbereitet? Hat dort sein politischesPersonal Hand angelegt?

Unsere jetzigen Parteien, Volksparteien

Unsere jetzigen Parteien sehen ihr Europa und den Euro nur noch durch eine Nebelwand ohne Krisenlösung. Es entstehen nur mehr Kosten durch mehr Personal.  Na, welches Land tritt aus dem Euro zuerst aus ? Nun ratet mal.

Werden wir das Griechenland, Frankreich, Spanien oder Italien von morgen ? Da werden uns auch die Grünen, die Energieversager, nicht helfen.

  • Da helfen auch nicht Steinbrück mit 28 % und schönes Reden.
  • Da helfen auch nicht 8 Jahre Merkel.
  • Die SPD und die FDP sind erfolgslos.

 Außer Schulden und Spesen nix gewesen.