Archiv für den Monat: Januar 2012

Die Krise kommt erst noch!

Die Krise ist nicht vorbei, nur verschoben weil immer mehr Geld gedruckt wird. Bald wird auch Deutschland heruntergestuft (oder haben uns die 55 Mrd., die falsch gebucht wurden, so lange über Wasser gehalten?).
Wenn der Deutsche nicht bald was tut, werden wir hoffentlich nicht mit in den Sog gezogen!

Frankreich fängt schon an zu stottern! Frau Merkel, wie lange stottern sie mit?

2013 ist die letzte Chance, ansonsten wird Deutschland gegen die Wand gefahren. Deshalb sollten alle Bürger zur Wahl gehen.

Mit Zukunft ohne Vergangenheit

Die GERADE Partei

 

 

Die Preise steigen, die Diäten der Politiker aber auch

2011 stiegen die Lebenshaltungskosten um 5,7%, 2012 wird es wohl noch mehr werden und der Euro wird wieder weniger Wert sein.

Klar, auch Politiker haben steigende Kosten. Während aber der arbeitende Bürger auf Lohnerhöhungen verzichten muss oder mit maximal 3% rechnen darf, erhöhen sich die Regierenden sich die Diäten mal wieder um 292 €. Viele Parlamentarier die einen Ausschuß leiten, wollen noch extra Zuschüsse! Das sind Lohnerhöhungen, die sich sehen lassen können. Der Wasserkopf ist viel zu groß und die machen sich noch die eigenen Gehälter wie sie wollen. Der Doofe ist wieder mal der Bürger, der dies alles zahlen muss.

Die wunderbaren 100 Tage der Piraten Partei

Das was kürzlich in den öffentlichen Fernsehsendern über die Piraten Partei gesendet wurde kann man nur erschreckend finden.

19 bis 30 jährige Abgeordnete und Mitglieder der Piraten bestehend aus, wie man annimmt, Studenten, Hartz IV Empfänger, Arbeitslose, Künstler – der Eine oder Andere auch mal mit Beruf. Zusammenfassend: Menschen ohne Lebens- und Berufserfahrung, die für die nächsten 5 Jahre 4000 €/Monat bekommen. Da fragt man sich, das geht wohl nur in Berlin – dort bilden sich eben die meisten Lager der Politik.

In Berlin ist jeder 5. arbeitslos und Hartz IV Empfänger und/oder Studenten. Die haben Zeit um Politik zu machen und liegen uns gleichzeitig auf der Tasche indem sie umsonst Miete, Strom, Wasser, Heizkosten, Einrichtung, Studiengebühren, Barfög und verbilligte Fahrkarten bekommen.

Und der arbeitende Bürger bezahlt das!

Da bewegen wir uns schon in die Ausnutzung des Sozialsystems. Unser Sozialsystem ist nur für Menschen da, die es wirklich brauchen! Aber das haben wir der Regierung und Parteien zu verdanken, die nur noch gewählt werden wenn Sie Geschenke machen.

Wer die Piraten wählt, sollte auch deren Kosten bezahlen. Wir haben keine Lust dafür unsere Steuern und Arbeitskraft zu opfern. Für uns bleibt bald nichts mehr über bei den hohen und steigenden Kosten für das Alles und immer wieder neue Steuern werden sich ausgedacht.

Deshalb ist eine neue Partei für 2013 sehr wichtig. Gerade die jungen Leute sollten sich überlegen bei welcher Partei sie Mitglied werden um weiter zu kommen.

Wir stehen für Deutschlands Zukunft, benötigen für unsere Parteiarbeit aber auch Mitglieder und Spenden.

Spenden sind schon ab 1 Euro willkommen auf das Konto:

Commerzbank Hamburg
Die Gerade Partei
BLZ 200 400 00
Kto 525 355 400

Für Ihre Spende erhalten Sie natürlich eine Spendenquittung. Jährlich sind bis zu 3.300 Euro absetzbar.

Die Alten und die Wahlverdrossenheit

Erst schimpfen sie über dsie Alten, jetzt brauchen Sie die Alten wieder.

Immer mehr Rentner müssen Steuern zahlen – auf 2,66 Mio gestiegen. Wo ist das Geld?

Immer mehr „alte“ Arbeitslose. Verliert man mit 50 seinen Job ist es sehr schwer wieder irgendwo unter zu kommen. Mit 50 ist man nicht alt, die Regierung ist nur zu dumm um sie einzsetzen!

Jeder 2. Deutsche geht früher in Rente weil ihm entweder nichts anderes über bleibt oder er die Schnauze voll hat.

 

Man muss sich als Bürger auf Gesetze verlassen können, sie müssen gut durchdacht sein und eine Lebensdauer von mindestens 10 Jahren haben damit der Bürger planen kann und sich sicher fühlt.

Das ist bei uns nicht mehr vorhanden. Diese Unruhe und Ungewissheit macht den Bürger verrückt und er hat keine Linie die er verfolgen kann.

Deshalb auch die Wahlverdrossenheit! Versprechen und Wahlgeschenke die sich anschliessend verflüchtigen wie Rauch im Wind.

Die Politik ist zu weit von der Basis entfernt. Deshalb sollte der Bürger umdenken und andere (aus der Praxis) wählen, die jeden Tag mit den gleichen Sorgen wie der Bürger leben.

Euro vs. DM

Diese Länder werden sich nach und nach vom EURO verabschieden:

  1. Griechenland
  2. Ungarn
  3. Portugal
  4. Spanien
  5. Italien

Diese Länder haben vor dem Euro schon über deren Verhältnisse gelebt, seit dem Euro auf Kosten der anderen Staaten. Hat man gedacht, das geht so weiter?

Ausgenutzt wurden wir lange genug, hat man jetzt einen „Plan B“ für den Fall, dass die Länder sich von dem Euro verabschieden? NEIN!

Immer mehr Länder denken mittlerweile laut über die Einführung ihrer alten Währung nach.

 

Der Euro macht uns nach und nach kaputt was wir uns zu DM-Zeiten aufgebaut haben. Wie kann man so unüberlegt  – ohne den Bürger zu fragen- abschaffen was für uns 50 Jahre eine stabile Währung war?

Da hat man echt die Schnauze voll!

2013 hat der Bürger die Möglichkeit duch 100% Wahlbeteiligung Einfluß zu nehmen! Der Bürger muss es nutzen sonst wird Deutschland gegen die Wand gefahren und unsere Kinder sind die Verlierer.

 

Deutschland kommt nicht zur Ruhe

  1. Die Regierung wackelt mit FDP
  2. Rösler wackelt mit FDP (ist schon bei 2% – die Null ist nicht weit weg)
  3. Wulff wackelt nicht mehr lange – was kommt dannn außer Kosten?
  4. SPD ohne Konzept, Gabriel macht nur Sprüche und Frau Nahles unterstütz ihn um 2013 mit an die Macht zu kommen
  5. Özdemir hängt sich an die anderen Parteithemen an um mit der SPD 2013 regieren zu können
  6. Im Saarland ist genau so ein durcheinander, die Jamaika-Regierung ist aufgelöst, neue Koalition SPD+CDU (da braucht man den Bürger nicht fragen). Beide haben Angst vor Neuwahlen – dadurch wieder Kosten für den Bürger.
  7. Schleswig-Holstein, mit neuer Regierung genauso planlos wie vorher
  8. Hamburg, die Pferdestaffel wird nach nur 1 Jahr wieder abgeschafft – zu hohe Kosten!
  9. Deutschland, immer mehr Kriminalität und Gewaltbereitschaft weil die Politik die Steuereinnahmen falsch einsetzt und lieber ihr eigenes Personal aufstockt damit sie alle einen Posten haben
  10. Die Verschuldung steigt und steigt und steigt und steigt und steigt und steigt…
  11. Der Euro stützt sich nur noch auf Deutschland und Frankreich
  12. Asse Atomlager – Müll ohne Ende!
    Alle Parteien geht das was an, leider kümmert sich keine Partei wirklich darum. Wie lange wissen es die Grünen? – Da kann man ja auch keine Wähler mit gewinnen.
  13. Stuttgart21 Volksentscheid verloren, trotzdem kommt Herr Kretschmann mit seiner Partei nicht weiter und man hört immer weniger – ist die Energie schon verschossen?
  14. CSU Herr Seehofer will Herrn Gutenberg zurück holen. Die Blitzidee für die Bundestagswahlen = „Gutenberg for President“. Soll das ein Witz sein, kein anderer (auch wenn die Brille weg ist und den Haarschnitt ändert bleibt man doch der gleiche Mensch) würde als Betrüger oder Fälscher einen Job bekommen.

2012 :: Wir melden uns zurück, wir sind wieder da

Unser Senf für 2012

 

Die Grünen sind wohl ein wenig zerstreut. Erst sind sie für Alles, dann dagegene, dann wieder dafür oder aber, sie wissen nicht weiter.

 

Ihr neuer Slogan für die Wahlen 2013: „Das Gleiche was wir bisher nicht geschafft haben!“

 

Kein Geld für die Energiewende, die Banken halten die Finanzierungen zurück. Die Offshore Windkraft trifft es am stärksten. – Was für ein Wunder, das wußten wir schon vorher und es kommt noch besser: Solar, Biogasanlagen, Kohlekraftwerk Moorburg (das Werk wo die Kohle hergeschafft wird, sogar aus Südafrika).

 

Obwohl das alles bekannt ist, fangen die Grünen zum Wahlkampf mit den gleichen Themen wieder an um die Wähler erneut zu täuschen.

Welch Lachparade, die anderen Parteien springen auf das Thema auf – obwohl sie wissen, dass die Energiewende in dieser Form gar nicht statt finden kann. Wir bekommen jetzt schon Strom aus Österreich, Tschechien, Frankreich usw.

Die Energiewende ist nicht richtig durchdacht, zu kurzfristig, benötigt zu hohe Fördergelder und die Voraussetzung sind nicht richtig vorbereitet worden. Komisch, sie hatten ja jahrelang Zeit was anständiges auf den Weg zu bringen.

Wenn die Grünen so weiter machen, merken es die Wähler hoffentlich und diese Partei landet dort wo die FDP heute in den Umfragen ist.

 

Weitere Meldung aus den erneuerabaren Energien:

Solar Millenium Pleite – 30.000 Anleger

Flexstrom soll Bonus an Kunden zahlen – Stromanbieter lehnt dies ab.